Kapitalaufbau mit Plan, mit einem Fondssparplan

Die Frage nach dem richtigen Einstiegszeitpunkt an den Kapitalmärkten ist nie leicht zu beantworten. Das muss nicht dazu führen, auf Investitionen in chancenreiche und renditestarke Wertpapiere zu verzichten. Mit einem Sparplan verliert die Frage nach dem richtigen Investitionszeitpunkt an Bedeutung und steht der Anlage nicht im Wege.

Mit Hilfe von Fondssparplänen werden die Schwankungen der Märkte zu Ihrem Verbündeten. Sie sind kosteneffizient, vielseitig und lukrativ, sofern der Fonds zu den Anlagezielen passt. Welche Kriterien zu beachten sind und welche Möglichkeiten ein Sparplan mitbringt, soll nachfolgend beleuchtet werden..

Inhalt:

  • 1. Was ist ein Fonds?
  • 2. Was Fondssparpläne interessant macht
  • 3. Vorteile einer regelmäßigen Sparrate – inkl. Rechenbeispiel: Fonds vs. Banksparplan
  • 4. Welche Renditen sind möglich?
  • 5. Geeignete Anlageziele und praktische Tipps
  • 6. Fazit Fondssparen

Was aus 100€ mtl. Sparrate werden kann:

Nachstehend werden die Zinsdifferenzen eines 100€ Sparplanes über einen Zeitraum von 25 Jahren sichtbar.
Die Einzahlungen belaufen sich in diesem Beispiel auf 30.000€. Daraus werden:

  • Bei einem Zins von 2% pro Jahr (z.B. Tagesgeld) gerade einmal 38.850€.
  • Bei einer Rendite von 4% pro Jahr (z.B. Rentenfonds) wären bereits 51.050€ zu erwarten.
  • Bei einer Durchschnittsrendite von 7% pro Jahr (z.B. Aktienfonds) wären 78.750€ Fondsvermögen angewachsen.

Fondsparplan_100_25J._Verzinsungen

„Nur der kann ein großes Vermögen aufbauen, der mit einem kleinen Vermögen beginnt,
vom Erbfall oder Lottogewinn einmal abgesehen.“